Du bist hier:   »  Home  »  Grundregeln bei einem Rennstreckentraining

Grundregeln bei der Teilnahme an einem Rennstreckentraining

Bekleidung:

Eine gute Ausrüstung dient der eigenen Sicherheit!

Helm:

Sauberes Visier, nicht beschädigt, keine groben Schleifspuren, intakter Verschluss, genaue Passform.

Kombi:

Intakte Reißverschlüsse, keine Risse im Leder, nicht zu eng oder zu weit, alle Utensilien wie z.B. Schlüssel, Geldbörse, Handy, u.s.w. aus dem Kombi entfernen (Verletzungsgefahr bei Stürzen)

Stiefel:

Intakte Reißverschlüsse - Knöchel müssen bedeckt sein.

Handschuhe:

Genaue Passform - nicht abgeschliffen oder aufgerissen.

Rückenprotektor:

Man kann nur empfehlen, unbedingt einen zu tragen (im Rennsport ganz selbstverständlich).

Motorrad:

So könnt Ihr Stürze vermeiden:

  • Motorrad sollte sauber und intakt sein.
  • Ebenso müssen alle Bedienungselemente und Bremsen 100% in Ordnung sein!
  • Kein Flüssigkeitsverlust ( Wasser, Öl, etc.)
  • Kein Frostschutzmittel im Kühlwasser.
  • Wenn möglich Ablassschrauben mit Draht sichern.
  • Genügend Reifenprofil.
  • Reifendruck prüfen.
  • Blinker, Scheinwerfer, etc. entfernen, oder zumindest ausschalten und abkleben.
  • Spiegel und Nummernschild abbauen!
  • Seitenständer wenn möglich demontieren.

Startnummer nicht vergessen.

Deine Startnummer wird Dir sofort nach der Buchung per E-Mail mitgeteilt. Nummern gut sichtbar (ca. 15 cm Höhe) vorn und an den Seiten der Maschine anbringen. Die Nummern müssen auf der Strecke vom Kontrollturm aus zu erkennen sein, also am besten schwarze Nummern auf weißem Grund. Wenn Du keine Nummern zur Hand hast, kannst Du vor Ort bei der Anmeldung welche kaufen.

Flaggensignale

Missachtung kann zu Unfällen führen!

  • rote Flagge:
    sofortiger Trainings od. Rennabbruch. Runde unter größter Vorsicht, mit Überholverbot zu Ende fahren / zurück zur Box.
  • gelbe Flagge:
    Gefahr auf der Strecke, Geschwindigkeit verringern, Überholverbot!
  • schw.-weiß karierte Flagge:
    Die Start- und Zielflagge, Runde zu Ende fahren, Überholverbot!
  • grüne Flagge:
    freie Fahrt.
  • schwarze Flagge + Startnummer:
    Fahrer mit dieser Startnummer muss in der nächsten Runde unverzüglich die Strecke verlassen (Info Rennleiter).
  • gelb-rote Flagge:
    Vorsicht Rutschgefahr, z. B. durch Öl oder Wasser.
  • weiße Flagge:
    Achtung, langsames Fahrzeug mit auf der Strecke (Krankenwagen, Feuerwehr, Abschlepper oder ein defektes Rennfahrzeug).
  • blaue Flagge:
    Platz machen, jemand will Dich überholen!
  • Ampelanlagen zeigen rot, grün oder gelb:
    gleiche Bedeutung wie Flaggensignale.

Verhalten beim Trainings-Vergleichsfahrt

Ausrüstung:

Vor der Ausfahrt auf die Strecke bitte unbedingt überprüfen, ob Helmverschluss und alle Reißverschlüsse geschlossen sind.

Boxenausfahrt:

  • Langsam und umsichtig durch die Boxengasse fahren. Es gilt maximale Höchstgeschwindigkeit Tempo 60!
  • Beim Rausfahren auf die Strecke / aus der Box immer Ampel oder Streckenposten beachten.
  • Es darf nur bei grünem Licht oder durch o.k. des Streckenpostens auf die Strecke gefahren werden.
  • Die Strecke wird immer nur in eine Richtung befahren!
  • Nicht sofort auf die Ideallinie ziehen, immer zurückschauen ob nicht einMotorrad im vollen Tempo über die Zielgerade geschossen kommt.
  • Im Fahrerlager ist Schrittgeschwindigkeit vorgeschrieben.

Probleme / Gefahren auf der Strecke:

Sofort Hand hochhalten, zurückschauen und weg von der Ideallinie, um Zusammenstösse mit nachfolgenden Fahrern zu vermeiden. Bei Ölverlust die Strecke an einem sicheren Ort verlassen. Motorrad nie in der Schusslinie einer Kurve beiseite stellen, bzw. nie anhalten. Niemals auf der Strecke wenden!

Motorrad einfahren:

Wenn möglich Ideallinie frei lassen, keine Schlangenlinien fahren.

Stürze auf der Strecke:

Niemals anhalten, (lebensgefährlich für Dich und alle anderen!) dafür sind dieStreckenposten zuständig.

Boxeneinfahrt:

Wenn Du zurück zur Box / zum Stellplatz möchtest: zeitig vor der Ausfahrt, noch auf der Strecke, Hand hochhalten oder das rechte Bein raushalten, damit die nachfolgenden Fahrer informiert werden. Langsam und umsichtig fahren in der Boxengasse! Beachte unbedingt die ausgewiesene Geschwindigkeitsbegrenzung in der Boxengasse.

Das Dannhoff Team wünscht Dir: Viel Spaß!

Dein Kundenkonto

Für Rennstrecken-Neulinge, Sportfahrer und Lizenzfahrer!

Wir


Du möchtest


Hier kannst Du Dich registrieren, um unsere Motorradrtrainings zu buchen.

Du kannst auch einen Kontingent-Account einrichten, um für Deine Kunden zu buchen.

SEPA-Lastschrifmandat downloaden

SEPA-Lastschriftmandat